Der „Liebe ist … – Trick“

Vor einigen Wochen stellte ich die Anapher als Stilmittel vor, um elegant eine hohe Keyword-Dichte zu erzielen. Eine besonders beliebte und einfach anzuwendende Form der Anapher ist die „Liebe ist … Methode“. Die meisten Menschen kennen noch diese Aufkleber aus den 1980er Jahren. Zwei asexuelle Strichmännchen, sie blond, er schwarzhaarig, spazierten, kuschelten, tanzten, schmusten auf Autos, Türen, Schulmappen und Poesiealben. Darunter ein sinnhafter Spruch wie:

  • Liebe ist… wenn ich den ganzen Tag nur an dich denke!
  • Liebe ist… wenn auch an grauen Tagen alles himmelblau ist.
  • Liebe ist… wenn man morgens mit frischen Brötchen geweckt wird.
  • Liebe ist… schwer zu finden, aber wunderschön, wenn man sie hat.
  • Liebe ist… hormoneller Stress.

Und: Liebe ist … in diesem Fall eine Anapher. Also die einfache oder mehrmalige Wiederholung des Wortes am Satzanfang, um eine hohe Dringlichkeit zu erzeugen und die Bedeutung zu unterstreichen.
Die Aufzählung wird zum Stilmittel. Durch ihren bewussten Einsatz verliert die penetrante Wortwiederholung an Stillosigkeit.
Dieser Trick ist natürlich nicht auf „Liebe ist …“ abonniert; er kann für nahezu jede Substantiv-Verb-Kombination eingesetzt werden. Optimieren wir mal den Begriff „Suchmaschinenoptimierung“:

  • Suchmaschinenoptimierung ist … Google ein Schnippchen schlagen
  • Suchmaschinenoptimierung ist … sich im Internet sichtbar machen
  • Suchmaschinenoptimierung ist … kein mystisches Geheimwissen, sondern kontinuierliche Arbeit
  • Suchmaschinenoptimierung ist … ein Spiel
  • Oder: Suchmaschinenoptimierung ist … Seotorik lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.